Neue Konditionen mit Preisen ab

Dieses Angebot ist abgelaufen. Klicke hier um alle aktuellen Deals zu sehen oder folge uns auf Instagram und abonniere den Newsletter um keine Deals mehr zu verpassen!

A

uto-Abos sind ein noch relativ neues Modell. Verständlich daher, dass vor dem ersten Abo viele Fragen aufkommen. Im Folgenden haben wir ein paar knackige Tipps & Tricks zusammengetragen, die dabei helfen sollen, dass deine erste Auto-Abo Anmietung garantiert einer voller Erfolg wird!

1. Schritt: Ein gutes Angebot finden

Nach monatelangem Studium der Angebote auf dem deutschen Auto-Abo Markt haben wir festgestellt: Die Spanne zwischen guten und schlechten Angebote ist sehr groß, und selbst die Angebote eines einzelnen Anbieters können sehr stark in der Qualität schwanken.

Daher sollte man entweder genau wissen was man möchte (z.b. das genaue Fahrzeugmodell) und gezielt danach suchen in dem man quasi Äpfel mit Äpfeln vergleicht, oder man analysiert die Attraktivität unterschiedlicher Angebote. Letzteres ist etwas zeitaufwendiger und verlangt eine solide Kenntnis des Automarkts. Wer die hat, kann auf unsere Anleitung zurückgreifen um Schnäppchen ausfindig zu machen. Oder aber ihr lasst die AboPiloten die Arbeit machen, und werft einen Blick auf unsere handverlesenen Top-Deals!

Mit einem guten Angebot fängt alles an (Freepik)

2. Schritt: Erfahrungen und Bewertungen des Anbieters lesen 

Es gibt etablierte Player auf dem Markt, aber auch viele kleinere Start-ups die erst seit ein paar Wochen oder Monaten auf dem Markt mitmischen. Die AboPiloten zeigen dir nur Angebote von Anbietern, die wir als seriös empfinden. Dennoch kann es durchaus Sinn machen, Rezessionen und Bewertungen anderer Kunden zu lesen.

Finden kannst du Bewertungen unter anderem über folgende Kanäle:

  • Google Bewertungen: einfach den Namen des Anbieters in die Suchmaske eingeben und ihr solltet rechter Hand eine Kachel mit weiteren Infos sehen, darunter auch die Google-Rezessionen
  • Die Seiten autoabos.org und Trustpilot.de enthalten eine Reihe von Anbieter-Bewertungen
  • Klassische Suche bei Google und Youtube
Google-Rezessionen können bei der Anbieterwahl helfen

3. Schritt: Unbedingt das Kleingedruckte lesen

Wir raten dir dazu, vor der Anmietung vorsichtshalber genau die Konditionen und AGBs des Anbieters zu studieren, denn viele Anbieter haben stark voneinander abweichende Regelungen.

Ein Beispiel gefällig? Das Mindestalter bzw. die minimale Dauer des Führerscheinbesitzes wird enorm unterschiedlich gehandhabt: bei einigen Anbietern muss man bei der Anmietung von Kleinwagen mindestens 23 Jahre alt sein, bei anderen dürfte man theoretisch als 18-jähriger schon PS-Boliden vom Schlage eines BMW M4 steuern.

Niemals das Kleingedruckte vergessen (Freepik)

Oftmals ist die FAQ bzw. Häufig gestellte Fragen- Seite der Anbieter sehr aussagekräftig. Andere wichtige Information stehen aber vielleicht nur im Kleingedruckten, können sich aber als echte Kostenfallen entpuppen.

Besonders zu beachten gilt:

  • Höhe und mögliche Reduzierung der Selbstbeteiligung
  • Regel für Mehrkilometer, die über die gewählte Freikilometerpauschale hinausgehen
  • Kosten für Lieferung und Abholung
  • Automatische Verlängerung und Kündigungsfrist
  • Absicherung bei Ratenausfall
  • Kosten für Zusatzfahrer
  • Beschränkungen bei Auslandsreisen

4. Schritt: Budgetplanung machen

Das Schöne an Auto-Abos ist, dass alle Kosten die auf dich zu kommen von vorneherein bekannt sind. Die einzige Ausnahme sind die Kosten für den Sprit, die du aber leicht annäherungsweise berechnen kannst. Dafür teilst du deine geschätzte monatliche Kilometerleistung durch 100, und multiplizierst das Ergebnis mit dem Verbrauch deines Abo-Autos (die Info befindet sich normalerweise auf der Angebotsseite), und multiplizierst dieses Ergebnis wiederum mit dem aktuellen Spritpreis.

Nun hast du also einen genauen Überblick darüber, was monatlich kostentechnisch auf dich zukommen wird. Mit diesem Betrag solltest du die nächsten Monate planen und haushalten, und deine Ausgaben mit dem monatlichen Zahldatum für das Auto-Abo koordinieren damit du nicht ins Schwitzen kommst.

Mit gutem Gewissen in das Auto einsteigen dank Budgetplanung (Freepik)

5. Schritt: Bonitätsprüfung vorbereiten 

In den meisten Fällen wird der Anbieter eine Bonitätsprüfung durchführen lassen. Dafür sollte man ein paar Unterlagen parat haben, damit sich dieser Prozess nicht verzögert. Als Privatperson werden meist eine Ausweiskopie (Vorder- und Rückseite) sowie mehrere aktuelle Gehaltsabrechnungen/Einkommensnachweise verlangt. Bei Firmenkunden und Freiberuflern können die Anforderungen abweichen. Und natürlich unterscheidet sich auch diese Praktik von Anbieter zu Anbieter.

6. Schritt: Abholung bzw. Lieferung organisieren

Der Zeitpunkt der Fahrzeugübergabe bzw. Lieferung liegt bei der Buchung noch in weiter Ferne, aber kommt dann doch oft schneller als erwartet. Gerade bei der (gratis) Abholung solltet ihr je nach Entfernung eure Anreise gut planen. Ausserdem sollte ihr alle Dokumente mitnehmen, die bei der Fahrzeuganmietung vom Anbieter verlangt werden. Das können z.b. Führerschein, Abhol-Ticket oder eine Vollmacht sein.

7. Schritt: Spaß haben

Vrooooom!

DEAL RATING

Heading

von 10 Punkten
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
*
Für Links die mit einem * markiert sind, erhalten wir eine Provision, wenn über den verlinkten Anbieter eine Buchung oder eine bestimmte Aktion zustande kommt. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. Erfahre mehr über unsere Prinzipien
Bildrechte: 
Freepik (linked)
Alle Angaben ohne Gewähr