Neue Konditionen mit Preisen ab

Dieses Angebot ist abgelaufen. Klicke hier um alle aktuellen Deals zu sehen oder folge uns auf Instagram und abonniere den Newsletter um keine Deals mehr zu verpassen!

Flexibilität ist ein sehr wichtiges Kriterium für viele Auto-Abonnenten. Doch die bedeutet nicht nur kurze Laufzeiten, und die Möglichkeit öfter das Fahrzeug zu wechseln und an den Lebensstil anzupassen - auch die Nutzung des Fahrzeugs soll idealerweise flexibel erfolgen. Will heissen: obwohl eine Person das Auto für längere Zeit mietet (und Vertragsnehmer ist), sollen auch andere - eventuell im Haushalt lebende Personen - regelmäßig mit dem Abo-Auto fahren dürfen.

Klar, mitfahren können so viele Leute wie das Auto Plätze hat - aber viele stellen sich vor dem ersten Auto Abo die Frage, ob sie ihr Auto ausleihen dürfen. Können also Freund(in) oder Lebenspartner(in), die Kinder oder Eltern selbst am Steuer der des von mir abonnierten Autos sitzen?

Wer den abopiloten regelmäßig folgt, wird eines bereits verstanden haben: es gibt keine allgemeingültigen Aussagen was vertraglich möglich ist, denn jeder Auto-Abo Anbieter entscheidet selbst, wie er das Thema Zusatzfahrer handhaben möchte.

Bedingungen für weitere Fahrer 

In der Regel spiegeln die Anforderungen für Zusatzfahrer 1 zu 1 die für den Hauptfahrer wieder, etwa dass die Person seit einer festgelegten Zeit im Besitz des Führerscheinbesitzes sein muss, und sich im Rahmen der festgelegten Altersgrenze bewegt. Letztere ist übrigens häufig abhängig von der Motorisierung oder Fahrzeugklasse eures abonnierten Autos.

Bestimmte Anbieter gehen noch einen Schritt weiter und fordern z.b. dass alle Fahrer an der gleichen Adresse gemeldet sind oder weitere Fahrer eine zusätzliche Kaution entrichten. Dazu kommt, dass einige Anbieter Zusatzkosten für junge Fahrer erheben. 

Jeder Anbieter hat eine andere Regelung - macht euch also intensiv mit der FAQ-Sektion auf der Anbieterseite vertraut und lest gegebenenfalls auch die AGB genau durch. Viele der großen Anbieter (like2drive, Volvo und ViveLaCar) offerieren Zusatzfahrer kostenlos und weitestgehend ohne vorherige Anmeldung, solange die geltenden Anforderungen eingehalten werden. Doch gerade die klassischen Autovermieter (Hertz und Sixt+) erheben Zusatzkosten.

Vorsichtsmaßnahmen beim Teilen des Auto-Abos 

Um rechtlich und im Versicherungsfall auf der sicheren Seite zu sein, empfehlen wir in jedem Fall Zusatzfahrer beim Auto-Abo Anbieter anzumelden. Gerade wenn es hart auf hart kommt und ein Unfall entstanden ist, kommt man finanziell schnell in Bedrängnis wenn jemand anderes zu diesem Zeitpunkt am Steuer saß. Zwar verlangen einige Auto-Abo nicht explizit dass Zusatzfahrer angemeldet werden müssen, trotzdem sollte man vor dem Bestellprozess lieber noch einmal nachfragen und sich absichern, am besten schriftlich. Auch kann es helfen, freiwillig eine Kopie des Führerscheins der Zusatzfahrers an den Abo-Anbieter zu senden.  

Unser Tipp

Wir empfehlen dir vor dem Bestellvorgang genau zu überlegen, wie oft du dein Abo-Auto innerhalb der Laufzeit mit anderen teilen möchtest. Auch kann es helfen, die möglichen Zusatzfahrer zu befragen wie lange diese den Führerschein besitzen, wie viele Kilometer sie monatlich fahren werden etc., um dann ein für alle geeignetes und praktisches Fahrzeug auszuwählen.

DEAL RATING

Heading

von 10 Punkten
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
This is some text inside of a div block.
*
Für Links die mit einem * markiert sind, erhalten wir eine Provision, wenn über den verlinkten Anbieter eine Buchung oder eine bestimmte Aktion zustande kommt. Für dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. Erfahre mehr über unsere Prinzipien
Bildrechte: 
Canva
Alle Angaben ohne Gewähr